'Am Erker': Geschichten aus dem fiktiven Alltag

So, 29.05.22 um 15:00 Uhr
Kulturfrische - Sommerbühne am Kap.8, Münster

Momentan findet kein Verkauf statt.

Veranstaltungsdetails

Die Zeitschrift „Am Erker“, vor 45 Jahren in Emsdetten als ein Alternativprojekt literaturbegeisterter junger Männer gegründet und seit 1979 in Münster beheimatet, ist ein wichtiges Forum für neue deutschsprachige Erzählprosa. Namhafte Autorinnen und Autoren der Gegenwartsliteratur veröffentlichten in "Am Erker", noch bevor sie von großen Verlagen entdeckt wurden. Zweimal im Jahr erscheinen buchdicke, thematisch orientierte Ausgaben. Die eben erschienene Nr. 82 beschäftigt sich unter dem Motto „Von Ems bis Inn und drüberhin“ mit Flüssen und den von ihnen geprägten Landschaften. 
Wer die Zeitschrift und ihre Autorinnen und Autoren kennenlernen möchte, hat dazu Gelegenheit. Marion Gay, Frank Lingnau, Alfons Huckebrink und Rudolf Gier, die seit vielen Jahren in „Am Erker“ veröffentlichen, lesen Prosa und Lyrik. Moderiert wird die Veranstaltung von Joachim Feldmann, der als einer der Gründer der Zeitschrift einiges aus ihrer Geschichte zu erzählen hat. Für musikalische Zwischentöne sorgt Michael Kofort auf der Handpan. 

Veranstaltungsort

Kulturfrische - Sommerbühne am Kap.8

Idenbrockplatz 8 (Ostseite des Bürgerhauses)

48159 Münster

S

Stadt Münster | Kap.8 im Bürgerhaus Kinderhaus

Idenbrockplatz 8, 48159 Münster