Eröffnungs-Paket

Sa, 09.10.21 um 16:30 Uhr
Theater im Pumpenhaus, Münster

Plätze auswählen

Veranstaltungsdetails

Das Festival der Demokratie wird von Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe feierlich eröffnet. Im Anschluss zeigen wir zwei ganz unterschiedliche, kurze Performances, die zum Nachdenken anregen: über demokratische Freiheiten und Pflichten und über den Maßstab, mit dem wir sie messen. Sie eröffnen einen Denkraum, einen Raum für das Erfahren, Leben, Ausprobieren von Demokratie.

 
Monolog über die Freiheit
Von Carolin Emcke

„Ihr seid Gefangene eurer eigenen Erzählungen. Gefangene eurer Rachsucht, die sich an euch selbst rächt, so unstillbar wie sie ist.“
Die beiden Initiatorinnen des Stadtensembles und des Festivals, Carola v. Seckendorff und Cornelia Kupferschmid, eröffnen mit Carolin Emckes “Monolog über die Freiheit” die Festival-Woche. Der Monolog ist eine Streitschrift gegen die Rechtfertigung von Hass und zeigt, wie unfrei diejenigen sind, von denen Rassismus und Ausgrenzung ausgehen. „Ein Kommentar zur Stunde, zur grassierenden fremdenfeindlichen Gewalt.“ (FAZ) Die Uraufführung fand am 15.3.2019 im Schauspiel Köln im Rahmen der Inszenierung „Die Räuber“ in der Regie von Ersan Mondtag statt. Carolin Emcke ist eine deutsche Autorin und Publizistin. Im Jahr 2016 wurde sie mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

SCHAUSPIEL Cornelia Kupferschmid, Carola v. Seckendorff

 
Chaos – Liebe – Demokratie
Die Rose im Messbecher

Ist es vermessen zu fragen, wie es um den Zustand der Rose der Demokratie bestellt ist? Und wie lässt sich überhaupt eine Rose vermessen?
Versuchen wir einen Maßstab aufzuspüren mit wirklich präzisen Messinstrumenten, nämlich Poesie, Chansons und Humor. Im Gepäck haben wir kluge, absurde und manchmal skeptische Vertreter*innen klaren Denkens, Fühlens und Handelns. Die Reiseroute führt von Frankreich über Deutschland, Türkei bis nach Russland und andere Winkel der Erde, in denen die Pflänzchen der Demokratie zu blühen versuchen.

Freuen Sie sich auf einen poetisch-musikalisch-szenischen Abend von und mit Ulrike Knobloch, Christiane Hagedorn, Christian Bo Salle und Jakob Reinhardt!

Für magische Improvisationsmomente musikalisch-theatralischer Natur sorgt Benjamin Häring vom Placebotheater Münster.

KONZEPT/MUSIK Jakob Reinhardt ENSEMBLE Ulrike Knobloch, Christiane Hagedorn, Christian Bo Salle, Benjamin Häring 

Veranstaltungsort

Theater im Pumpenhaus

Gartenstraße 123

48147 Münster

T

Theater im Pumpenhaus gGmbH

Gartenstr. 123, 48147 Münster