JUDENBUCHE

Do, 13.02.20 um 20:00 Uhr
Theater im Pumpenhaus, Münster

Tickets auswählen

Freie Platzwahl

  • Standard

    11,99 €
  • Ermäßigt

    Schüler, Studierende, Auszubildende, Bufdis und FSJler bis zum 27. Lebensjahr, Schwerbehinderte ab einem Grad von 60%, Empfänger von Leistungen nach SGB II und Inhaber des Münster-Pass.

    6,76 €

Veranstaltungsdetails

Die Geschichte hat ihre Wurzeln im 19. Jahrhundert. Sie handelt von Wilderei und Holzdiebstahl, von Hochmut und dem Fall der Moral. Und von einem jüdischen Händler namens Aaron, der erhängt an einem Baum gefunden wird. „Die Judenbuche“ – so hat Annette von Droste-Hülshoff ihre 1842 erschienene Novelle getauft. Deren Äste bohren sich unbarmherzig durch unsere Gegenwart. Was in ihrem Schatten gedeiht, sind Phänomene von heute. Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit, Ideologien der Ausgrenzung. Droste-Hülshoffs „Dorf B.“, Schauplatz der mörderischen Verwerfungen, ist als geistige Provinz überall zu finden. Das Ensemble ARTIG der Marienschule – Partnerin des Pumpenhauses im Programm PuSH – will dem nicht schweigend zuschauen. Im „Sittengemälde aus dem gebirgichten Westfalen“ findet die Gruppe Fragen von höchster Dringlichkeit. Und einen Appell, der das Hinhören lohnt: „Leg hin die Waagschal, nimmer dir erlaubt! Laß ruhn den Stein – er trifft dein eignes Haupt!“

Veranstaltungsort

Theater im Pumpenhaus

Gartenstraße 123

48147 Münster

T

Theater im Pumpenhaus gGmbH

Gartenstr. 123, 48147 Münster